Sie befinden sich hier

Inhalt

Was muss ich als Vermieter wissen?

Sollte Ihr Mieter einen Glasfaseranschluss nutzen wollen, schließt er selbst den Vertrag über ein Glasfaserprodukt mit dem Dienstanbieter ab. Der Glasfaseranschluss wird aber nur dann gebaut, sofern Sie Ihr Einverständnis für die Installation des Anschlusses in Ihrer Immobilie geben. Die Genehmigung erteilen Sie durch das Unterzeichnen der Grundstückseigentümererklärung von Deutsche Glasfaser. Zieht Ihr Mieter aus, bleibt der Glasfaseranschluss bestehen, sodass der Nachmieter einen Vertrag bei einem Dienstanbieter abschließen und den Anschluss nutzen kann. Sofern Ihr derzeitiger Mieter keinen Vertrag abschließen möchte, Sie aber den Anschluss für Ihre Immobllie wünschen, raten wir Ihnen in jedem Fall zu einem Kompromiss mit dem Mieter, z.B.in Form einer Kostenaufteilung. Denn nach der Nachfragebündelung, sollte das Netz gebaut werden, kostet der Anschluss ab 750,- Euro.

Was muss ich als Mieter wissen?

Wenn Sie als Mieter den Glasfaseranschluss nutzenm möchten, beauftragen Sie ein Glasfaserprodukt bei Deutsche Glasfaser. Voraussetzung für die Installation des Anschlusses ist jedoch, dass der Eigentümer sein Einverständnis in Form der Grundstückseigentümererklärung gibt. Diese reichen Sie, vom Eigentümer unterzeichnet, gemeinsam mit dem Vertrag zum Glasfaserprodukt ein. Die Laufzeit des Vertrags beträgt 24 Monate. Sollten Sie während der Laufzeit umziehen, nehmen Sie den Vertrag einfach mit. Sollte ein Deutsche Glasfaser Dienstanbieter am neuen Wohnort nicht liefern können, weil möglicherweise kein FTTH Glasfaseranschluss verfügbar ist, ist der Vertrag mit Ihrem Anbieter unter Berücksichtigung der Sonderkündigungsmodalitäten kündbar.

Kontextspalte

DIN A5 Broschüre der Deutschen Glasfaser

Broschüre der Deutschen Glasfaser

Wir haben Ihnen per Wurfpost neben unserem Infoschrieben und einem Vertragsdokument auch eine Infoibroschüre der Deutschen Glasfaser eingeworfen. Falls Sie die Broschüre verlegt haben, können Sie diese hier herunterladen.

Anschlußmöglichkeiten des Glasfaser-Routers

Anschlussvarianten des Glasfaser-Routers
Anschlussvarianten des Glasfaser-Routers

Dieser Download bietet konkrete Informationen des zum Einsatz kommenden Glasfaser-Routers bzgl. Anschlußmöglichkeiten, Ports und Schnittstellen. Auch werden verschiedene Szenarien grafisch aufbereitet und vereinfacht dargestellt.

Verschiedene Anschlußvarianten vorhandener Technik

Anschlussvarianten FTTH

Ein sehr gutes Dokument aus dem Fundus der "Bürger für Glasfaser" aus dem Kreis Heinsberg zeigt die verschiedenen Anschlussmöglichkeiten vorhandener Technik an den durch die Deutsche Glasfaser bzw. die jeweiligen Provider gestellten Zugangsrouter. Hier wird beschrieben, wie ISDN Anlagen weiter genutzt werden könne, wie man Kabelfernsehen nutzt, analoge Telefone (stationär oder DECT) angeschlossen werden oder vorhandene eigene Router (bspw. Fritzbox o.ä.) weiter verwendet werden können.