Sie befinden sich hier

Inhalt

Brocade vADC: High-End ADC

Loadbalancing und ADC können viele, Brocade vADC kann "Business"

Brocade vADC (vormals  SteelApp) umfasst eine Reihe von Produkten für die Anwendungsbereitstellung, die Transparenz und Kontrolle für den Anwendungs-Traffic bieten und unabhängig vom Standort des Anwenders die schnelle, zuverlässige und sichere Anwendungsbereitstellung aus der Cloud oder dem Rechenzentrum ermöglichen.

Es handelt sich um einen vollständig softwarebasierten Layer-7-ADC (Application Delivery Controller) mit integrierter WCO (Web Content Optimization) und einer Anwendungs-Firewall, mit dem Unternehmen Anwendungen flexibel und unabhängig von Zeit und Ort schnell und sicher bereitstellen können.

Was Brocade vADC aus der Masse der Wettbewerber heraus stellt sind besonders folgende Leistungsmerkmale:

  1. die extrem flexiblen und sehr performanten Scripting Möglichkeiten per TrafficScript
  2. eine sehr gute Layer 7 Web Application Firewall
  3. ein sehr guter "Web Beschleuniger" (WCO, Web Content Optimization), der ergänzend zu dem guten Caching, Webanwendungen dramatisch beschleunigt
  4. perfekte Cloud Eigenschaften, massiv skalierbar, flexibles Deployment und optimale Abrechnungsmöglichkeiten ("ADC pro Applikation")

Durch diese Eigenschaften können Sie ADC auf Anwendungsebene heben. Durch Integration des ADC in die Anwendungen und in die Business Logik erreichen Sie maximale Performance und maximale Sicherheit.

Der einzigartige Ansatz von Riverbed automatisiert die Einrichtung, Lizenzierung und Messung von Application-Delivery-Services und ermöglicht ein „ADC-pro-Anwendung“-Bereitstellungsmodell, bei dem die Ressourcen und Kosten für ADC-as-a-Service der einzelnen Kundenanwendung zugeordnet werden können. Kosten und Zeitaufwand bis zum produktiven Einsatz werden gesenkt und Anwendungen im Rechenzentrum können schnell ausgetauscht oder erweitert werden.

Nach oben

Scripting

Ein USP der SteelApp ist sicherlich die ausgereifte und extrem performante Möglichkeit per Scripting Einfluss auf die Arbeit des ADC zu nehmen. Neben Klassikern wie URL Rewrite oder Cache Control können Sie darüber hinaus auf alles, was als Content durch den ADc läuft, Einfluss nehmen.

Sie können bestimmte Ereignisse abfragen, Daten prüfen und Loadbalancing Entscheidungen anhand des Inhaltes treffen. Möchten Sie Ihre Gold-Kunden auf extra dafür abgestellte Backendserver schicken, während normale Kunden andere Backendserver nutzen?

Ist auf den Backendserver ein Security Bug bekannt, der Hersteller kann aber noch kein Bugfix ausliefern? Kein Problem, die StellApp kann die Requests, die den Bug ausnutzen würden, erkennen und besonders behandeln.

Sie haben eine sehr komplexes Backendsystem, das nicht nur aus einem einfachen Webserver besteht, sondern als n-Tier Anwendung noch Middleware, Datenbanken und andere Server benutzt, um die "Anwendung" dem Nutzer bereit zu stellen (bspw. SAP, ein ERP oder CRM)? Über internes und externes Scripting können Sie die Loadbalancing Entscheidungen und Server Health Checks mit Wissen über die Business Logik realisieren.

Die gut lesbare, sich an bekannte Scriptingsprachen wie Shell oder Perl anlehnende Scriptsprache TrafficScript ist leicht erlernbar und hat ein sehr umfangreichen Fundus an Funktionalität dabei. Näheres zu den Scriptingmöglichkeiten finden Sie auf der Riverbed Knowledgebase "Splash".

Layer 7 - Web Application Firewall

Die WAF von Riverbed wurde 2011 durch die Übernahme der Firma "Art of Defense" in die SteelApp aufgenommen und fügt sich mittlerweile optimal die SteelApp Lösungen ein.

Schützen Sie Ihre Webanwendungen vor bekannten und unbekannten Bedrohungen mit der SteelApp Web Application Firewall. Dieser dynamische Schutz sichert ihre Webanwendungen auf Anwendungsebene, egal in welches Deployment Modell Sie verwenden (Data Center oder Cloud (public, private oder hybrid)).

Sie lässt sich einfach installieren, entweder als eigenständige Lösung oder als optionale Komponente eines SteelApp Trafrfic Managers.

Nach oben

Web Content Optimization

SteelApp Web Accelerator kann in minutenschnelle eingerichtet werden und beschleunigt dramatisch Ihre web-basierten Anwendungen. Schnellere Webanwendungen, glücklichere Nutzer und Entwickler mit mehr Zeit für das Wesentliche - das sind nur ein paar der Vorteile des SteelApp Web Accelerator.

Ausgeklügelte Web Ccontent Optimization (WCO) Techniken beschleunigen automatisch öffentliche Webseiten, Intranets, Cloud Anwendungen und SharePoint Installationen auf bis das Vierfache.

Ihren Kunden bitten zu warten, heißt Ihren Kunden bitte zu gehen. SteelApp beschleunigt das Ausliefern von Webanwendungen über Netzwerke, unabhängig von Endgerät oder Webbrowser, damit die Anwendungsgeschwindigkeit steigt und der Service für Nutzer erhöht wird.

Die Ladezeiten komplexer Webseiten werden bis auf das Vierfache beschleunigt, durch Kompression und Caching werden die zu übertragenen Datenmengen um fast 90% reduziert.

Zusammengefasst bedeutet das für Sie:

  • Verschiedene Deployment Optionen vereinfachen die Installation
  • Automatische Geschwindigkeits Verbesserungen,
    • bis zu vierfache Geschwindigkeit
    • um bis zu 90% weniger Daten im Netzwerk
  • Alle Geräte, Alle Browser, ganz automatisch
  • Beschleunigt Microsoft SharePoint für bessere Zusammenarbeit

Nach oben

Flexibles Deployment, optimale Abrechnungsmöglichkeiten

If you can't bill it - kill it! Das gilt erst recht für in der Cloud angebotene IT Services. SteelApp ist "Cloud optimiert". Das betrifft nicht nur die Installation und Konfiguration oder die Unterstützung extrem vieler Cloud Anbieter, sondern auch die Möglichkeiten die genutzten Services exakt abrechnen zu können.

Durch zentrale Management Tools und technische Raffinesse ist SteelApp massiv skalierbar und bietet optimale Abrechnungsmöglichkeiten ("ADC pro Applikation").

Sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen die Vorteile noch besser zeigen können!

 

 

Kontextspalte

Zertifiziert für SteelApp

Riverbed Certified Solutions Associate

Web Application Firewall schützt vor Angriffen

Eine hoch-sicherheitskritische Lücke in Drupal 7 ermöglichte Angriffe per SQL Injection. Wer nicht binnen Stunden seine Installation mit dem Patch versorgt hat gilt als kompromittiert (s. News zu dem Thema).

Hier hätte WAF geholfen! Durch eine Web Application Firewall lassen sich Angriffe, wie hier per SQL Injection, wirkungsvoll verhindern, auch wenn die Webanwendung selber unsicher ist.